Untersuchungen können Sicherheit geben und neue Fragen aufwerfen

Sie können auch jetzt die Unterstützung einer Schwangerschaftsberatungsstelle suchen - Wir sind für Sie da

Sie möchten im Rahmen der Schwangerenvorsorge verschiedene Untersuchungen nutzen. Trotz Beratungsgespräch mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt fühlen Sie sich unsicher und haben noch viele Fragen - vor, während und nach der Diagnostik:

  • Welches Risiko bin ich und mein*meine Partner*in mit der Untersuchung bereit einzugehen?
  • Welche Ergebnisse sind möglich? Welche Krankheiten könnte mein Kind haben?
  • Wenn mein Kind wirklich sehr krank oder behindert sein könnte, was kann ich dann tun, an wen kann ich mich wenden?
  • Ist es möglich, dass meine Gesundheit gefährdet sein könnte? Was tue ich in dem Fall?
  • Ich weiss nicht weiter, ich habe erfahren, dass mein Kind behindert ist. Soll ich meine Schwangerschaft abbrechen?
  • Und wenn ich nicht alle vorgeschlagenen Untersuchungen nutzen möchte?
  • Wie kann ich mein Recht auf "Nichtwissen" durchsetzen?

Ihre Wünsche, Ängste, Gefühle, Gedanken, Sorgen und auch Ihre Entscheidung stehen für Sie und unsere Berater*innen immer im Mittelpunkt. Gemeinsam versuchen wir die beste Lösung für Ihre Situation zu finden.

Für weitere Fragen und Infos nehmen Sie bitte mit einer unserer Berater*innen Kontakt auf.